+43 660 8 324 322 w.eisserer@braining.at

Überwiegende “Kopfarbeit” führt dazu, dass unsere Gesichts- und Nackenmuskulatur mit den Beschwerdebereichen Schulter, Hals und Nacken zunehmend verspannt. Mit einfachen Massagegriffen können wir dieser Verspannung entgegenwirken. Die folgenden vier Übungen habe ich im Jahr 2000 den Internetseiten der Uni Wuppertal entnommen

Erste Übung
Beschreibe mit den Zeigenfingern, Mittel- und Ringfingern beider Hände konzentrische Kreis auf der Stirn, wobei Du den Druck von innen nach außen verstärkst. Wandere dabei mit den Fingern von der Stirnmitte nach außen und von den Augenbrauen zum Haaransatz.

Zweite Übung
Streiche mehrmals leicht mit dem Daumen unterhalb der Augenbrauen von der Nasenwurzel nach außen, ohne Druck auf die Augäpfel.

Dritte Übung
Streiche mehrmals mit Zeige- und Ringfinger von der Nasenwurzel über die Wangenknochen nach außen.

Vierte Übung
Wende Dich nun der Schläfenpartie zu. Beschreibe mit den Zeige-, Mittel- und Ringfingern leichte konzentrische Kreise, wobei Du Deine Gesichtshaut deutlich veschiebst!