+43 660 8 324 322 w.eisserer@braining.at

Bei animierender Musik gehen die Teilnehmenden im Raum herum, notieren Ihre Ideen zu einem konkreten Thema, sprechen diese Idee laut aus und lassen dann sofort die beschriebene Karte fallen, …. und so weiter.

Bitte nicht vergessen: das konkrete Thema (die Fragestellung) muss in ganzen Sätzen im Raum visualisiert sein, damit alle ggf nachlesen können! Das gilt für (fast) jede Methode!!

Nach meinen bisherigen Erfahrungen eine sehr ergiebige Methode, wo ich als Moderator genügend Zeit für die Abarbeitung dieser Fülle einplanen muss.

Auswertungsvariante 1:
Das sogenannte “Clustern” – Inhaltlich zusammengehörige Informationen werden zusammengefaßt.

Auswertungsvariante 2:
Rosinen picken – aus der Fülle der Ideen wird jedoch anschließend von jeder Person nur eine Rosine (“die beste Idee ist für mich”) herausgepickt, auf der Pinwand festgehalten und das individuelle ?Warum? erklärt.

Varianten: Karussell (wie Herbstlaub, nur werden die Karten zB auf einen Kreis aus Trapeztischen gelegt) – öfter Richtung wechseln, zB wenn der Fluss stockt; durchaus auch zu ausgefallenen Ideen auffordern. Ich kann auch einen Fischteich vorbereiten und – besonders nett – die Pinnkarten mit der Schere zu vorbereiteten Fischen werden lassen …