+43 660 8 324 322 w.eisserer@braining.at

Die folgenden Zeile habe ich am 13. Aug. 2016 um 17:58 Uhr der Internetseite von wikipedia entnommen

Montessoripädagogik ist ein von Maria Montessori und anderen ab 1907 entwickeltes und namentlich in Montessori-Schulen angewandtes pädagogisches Bildungskonzept, das die Zeitspanne vom Kleinkind bis zum jungen Erwachsenen abdeckt. Sie beruht auf dem Bild des Kindes als „Baumeister seines Selbst“ und verwendet deshalb zum ersten Mal die Form des offenen Unterrichts und der Freiarbeit. Sie kann insofern als experimentell bezeichnet werden, als die Beobachtung des Kindes den Lehrenden dazu führen soll, geeignete didaktische Techniken anzuwenden, um den Lernprozess optimal zu fördern. Als Grundgedanke der Montessoripädagogik gilt die Aufforderung „Hilf mir, es selbst zu tun“.

Montessoripädagogik – Wikipedia

“Hilf mir, es selbst zu tun.” Das ist es!

Ich weiß nicht, wie oft ich in meinem Leben IT-Spezialisten um einen Rat gefragt und dann folgendes erlebt habe.
“Schau’ mal …” und nach Übernahme der Tastatur und Maus folgten in Windeseile die “hilfreichen” Schritte zur Lösung – zumeist spärlich mit Worten begleitet – man kann’s ja sehen. Was danach blieb war für mich die Erkenntnis, dass ich beim nächsten Mal – wenn ich mir diese Blöße überhaupt gebe – noch besser aufpassen muss!